work4u_logo

MENÜ

Berufsorientierung

Berufsorientierung

Zusammenfassung

Der Arbeitsmarkt in Deutschland hat viele offene Stellen, sowohl für Ungelernte ohne Sprachkenntnisse als auch für qualifizierte Fachkräfte aus der Ukraine. Hier erfahren Sie, wie Sie Geflüchtete über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten informieren können und wo Fachkräfte derzeit besonders gefragt sind. Außerdem erklären wir Ihnen die ausbildungsspezifische Berufsorientierung.

Inhalt

Organisatorische Voraussetzungen

Voraussetzung dafür, dass Geflüchtete arbeiten gehen können, ist die Registrierung. Zuständig ist die Ausländerbehörde an dem Ort, an dem sie wohnen. Dort erhalten Ukrainer*innen einen Aufenthaltstitel.

Für eine langfristige Aufenthaltserlaubnis hat man drei Möglichkeiten:

In jedem Fall muss bei dem erworbenen Aufenthaltstitel der Vermerk “Erwerbstätigkeit erlaubt” stehen, damit geflüchtete Ukrainer*innen hier arbeiten dürfen. 

 


Jobsuche in Deutschland

Der deutsche Arbeitsmarkt hat viele offene Stellen zu bieten von Jobs für ungelernte Hilfskräfte fast ohne deutsche Sprachkenntnisse bis hin zu qualifizierten Fachkräften. Deutsche Firmen sind sehr offen für die Einstellung von geflüchteten Ukrainer*innen und veröffentlichen Stellenangebote speziell für diese Zielgruppe. Personal wird vor allem in folgenden Bereichen gesucht: MINT-Berufe, Pflege, Handel, Gastronomie, Landwirtschaft und Handwerk.

Berufsbilder in Deutschland

Wenn die von Ihnen betreuten Ukrainer*innen noch nicht wissen, welchen Beruf sie gerne ausüben möchten, können Sie sich gemeinsam bei einem Berufsinformationszentrum vor Ort oder online über berufenet einen ersten Überblick über die Berufsbilder in Deutschland verschaffen. Relevant ist hierbei nicht nur, welche Berufe es gibt, sondern auch welche Qualifikationen für diese notwendig sind.

Darüber hinaus gibt es Berufsgruppen, in denen die Nachfrage nach Arbeitskräften besonders hoch ist, da sie unter Fachkräftemangel leiden. In diesen Bereichen sind die Bewerbungschancen meist besonders hoch. Auch hier muss aber das Anforderungsprofil mit den Qualifikationen von Geflüchteten abgeglichen werden. Eine Liste von Mangelberufen finden Sie hier.

Mögliche Berufsfelder mit geringen Deutschkenntnissen

Gerade kurz nach Ankunft sind mangelnde Deutschkenntnisse für Geflüchtete häufig eine große Hürde bei der Suche nach Arbeit. Daher sollte hierauf ein wichtiges Augenmerk gelegt werden und falls notwendig einen Deutschkurs absolviert werden. Hier finde Sie einen Einstufungstest, um zu überprüfen, wie gut bisherige Deutschkenntnisse sind.

Nicht wenige Geflüchtete möchten jedoch möglichst sofort eigenes Geld verdienen. Im Folgenden haben wir eine Liste geeigneter Berufe zusammengestellt:

  • Fahrer*innen für Apotheken, Versandhäuser, Zulieferer, Kurierdienste (KFZ-Führerschein nötig)
  • Einräumer*innen für Regale in Supermärkten, Möbelhäusern, Lagern von Firmen (Gabelstaplerführerschein von Vorteil)
  • Verkäufer*innen bei Bäckereien 
  • Reinigungskräfte 
  • Hilfskräfte in Gärten, Parks und Wäldern (Motorsägenführerschein von Vorteil)
  • Küchenhilfen in Großküchen und bei Cateringfirmen 
  • Sortierer*innen, Verpacker*innen im Versandhandel 
  • Einweisendes Hilfspersonal bei großen Impf- und Teststationen gegen Covid 19

 

 

Ausbildungsspezifische Berufsorientierung

Die ukrainischen Geflüchteten bringen verschiedene Ausbildungshintergründe mit, was zu individuell unterschiedlichen Berufsmöglichkeiten führt:

  • Wenn der*die Geflüchtete bereits über mehrjährige Berufserfahrung verfügen, kann er oder sie möglicherweise direkt im entsprechenden Beruf auf dem deutschen Arbeitsmarkt einsteigen. Eine gute Einschätzung, wie relevant die vorhandene Berufserfahrung für den deutschen Arbeitsmarkt ist, bietet dieses Portal.

 

  • Falls Geflüchtete eine Ausbildung beginnen/fortsetzen möchten, können sie sich hier und hier einen Eindruck von den meisten deutschen Ausbildungsberufen verschaffen.

 

  • Besitzt der*die von Ihnen betreute Geflüchtete keine Ausbildung/Berufserfahrung oder will einfach möglichst schnell Geld verdienen, kann er*sie als ungelernte Hilfskraft Teil- oder Vollzeit arbeiten. Vor allen Dingen im Handwerks- und Dienstleistungsbereich ist hier viel möglich. Gute Anlaufstellen sind z.B. die Handwerkskammern und generell die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit.

 

 

 

Weitere Ressourcen:

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Bewerbung

Bewerbung

First Steps

First Steps

Arbeitsmarkt in Deutschland

Arbeitsmarkt in Deutschland

Sprachkurse

Sprachkurse